Canon

canon objektivWelche Arten von Objektiven und Anschlusstypen gibt es?

Heutzutage gibt es eine große Auswahl an Objektiven. Profis und Amateure finden bei den Objektiven von Canon sicherlich immer das richtige Modell für ihren Gebrauch. Jedes einzelne hat natürlich seine Vor- und Nachteile. Welches Objektiv am besten zu ihrer Arbeit oder zu ihren Motiven passt, egal ob Hobby- oder Profifotograf, muss jeder für sich allein entscheiden. Fangen wir zuerst mit den Arten von Objektiven an:

[produkte ad=“false“ mini=“true“ headline_title=“Canon Objektive Vergleich“ marken=“canon-objektiv“ checklist=“true“ ]

Welche Arten von Canon Objektiven gibt es und worauf sollte sie achten?

Fachleute haben bestimmte Begriffe für die verschiedenen Objektiv-Arten. Es gibt die Normalbrennweite, den Standartzoom, den Tele-zoom oder auch den Weitwinkelzoom. Des Weiteren haben sie zur Auswahl vom Fish-Eye auch den Reise-Zoom und den Sport-zoom. Übrig bleiben jetzt noch die Festbrennweite und der Makrozoom. Zudem gibt es Analoge und digitale Objektive. Das waren schon einmal die verschiedenen Objekte für die Sie sich entscheiden können.

Bevor wir jetzt näher darauf eingehen kommen wir zu den Unterschiedlichsten Anschlusstypen die Canon im Programm hat. Hier gibt es den EF Adapterring oder auch den FD-Adapter, Sowie die EOS Objektive. Profis sowie Amateure werden bei Canon mit Sicherheit das passende Objektiv für ihr Modell finden.

Sie besitzen eine Canon-DSLR mit APS-C-Bildsensor dann können sie alle Objektive einsetzen (EF und EF-S). Bei der DSLR mit großem Kleinbildsensor (Vollformat Sensor) passen z.B. nur Objektive mit  EF Anschluss (z.B. Canon L-Serie).

Sie suchen ein Reisezoom-Objektiv (möglichst kompaktes Objektiv mit flexibler Brennweite) für ihre Kamera auch da gibt es das passende für Sie. Ein Objektiv für die Reise ist klein und spart Platz im Reisegepäck und ist zudem noch kostengünstig. Mit einem aktuellen Reisezoom erreichen sie immer noch einen 15 fachen-Zoom. Dadurch können Sie sich den Objektwechsel sparen und brauchen sich keine Sorgen machen über irgendwelche Staubablagerungen auf ihren Sensor. Wie sie feststellen können brauchen sie bei Canon kein Vermögen ausgeben um perfekte Bilder aufzunehmen.

Was für ein Objektiv benötige ich?

Egal ob Profi oder Anfänger Sie brauchen für die häufigsten Brennweiten ein Standard-Zoom. Möchten Sie Sport oder auch Actionfotos aufnehmen benutzen sie ein Tele-Zoom. Mit dem Tele-Zoom können sie natürlich auch spitzen Porträts oder Landschaftsaufnahmen machen. Achten sie hierbei auf einen Bildstabilisator wie den von Canon aus der L-Serie. Dadurch vermeiden sie Wackler. Wünschen sie für sich und ihrer Familie eine gute Bildqualität dann sollten Sie auf die Festbrennwerte achten. Wollen Sie auf Foto Tour gehen z.B. in London Paris oder Amsterdam dann empfehlen wir ihnen ein Weitwinkel-Zoom mitzunehmen. Damit können sie beeindruckend kreative Bilder wie vom Profi machen. Sie wünschen beste Schärfe, natürliche Farben und eine Spitzen-Bildqualität dann brauchen Sie das richtige Objektiv. Ganz egal, welche Canon Sie besitzen, um die volle Leistung Ihrer Spiegelreflex-Kamera auszureizen brauchen Sie das passende Objektiv. Das Fischauge ist ein spezielles Objektiv. Gerade Linien, die nicht durch die Bildmitte laufen, werden gekrümmt abgebildet. Es Besitzt einen sehr großen Bildwinkel und bildet Flächenverhältnisse getreuer ab als ein Weitwinkelobjektiv. Moderne Fischaugen-Objektive sind meist als Retrofokusobjektive ausgeführt.